Dienstag, 9. Juni 2020

Paprikanudeln mit Avocado

200 g Spiralnudeln
1 reife Avocado
2 EL Zitronensaft
Schnittlauch
je ein gelber, roter und grüner Paprika
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 EL Olivenöl
1 TL Oregano
Salz und Pfeffer

für 4 Personen

Nudeln bissfest garen
Avocado halbieren und schälen, mit Zitronensaft betreufeln
mit Salz, Pfeffer, Chilipulver und Schnittlauch je nach Geschmack würzen
Paprika würfeln
Zwiebel und Knoblauch fein würfeln
Öl erhitzen und Gemüse bei mittlerer Hitze 4 Minuten anbraten
Nudeln 3 Minuten miterhitzen
mit Salz, Pfeffer und Oregano würzen
mit Avocadosauce servieren

Gemüse Bandnudeln

200 g schmale Bandnudeln
250 g Zucchini
2 Karotten
1 Kohlrabi
2 Scharlotten
1 Knoblauchzehe
1 EL Pinienkerne
1/2 Bund Petersilie
1 unbehandelte Zitrone
2 EL Parmesan
2 EL Olivenöl
Pfeffer, Salz

Nudeln bissfest garen, abgießen
Gemüse waschen und schneiden:
Zucchini und Karotten in dünne Scheiben
Kohlrabi in Streifen 
Scharlotten und Knoblauch in Würfel

Pinienkerne ohne Öl anrösten
Kerne gemeinsam mit Petersil hacken
Zitronenschale abreiben
mit Parmesan unter Pinienkerne mischen

Scharlotten und Knoblauch in Öl bei mittlerer Hitze glasig dünsten
Gemüse und 6 EL Nudelwasser hinzufügen und 5 Minuten dünsten
Nudeln untermischen und würzen
mit Pinienkernmischung bestreuen

Scharfer Couscour mit Limettenjoghurt

1 großer roter Paprika
1 Chilischote
100 g Champignons
2 Frühlingszwiebel
2 EL Olivenöl
100 g Couscous
1/4 l Gemüsesuppe
100 g Joghurt natur
2 EL Sauerrahm
1 EL Limettensaft
fein abgeriebene Schale einer Limette
Salz
1/2 Bund Petersilie
Pfeffer

Paprika in Streifen schneiden
Chili in feine Würfel (je nach Vorlieben) schneiden
Champignons blättrig schneiden
Frühlingszwiebel in Ringe schneiden
Gemüse in Öl in einer Pfanne anrösten 
Couscous dazu und 1 Minuten anbraten
Mit Suppe aufgießen, aufkochen lassen, vom Herd nehmen und zugedeckt 10 Minuten nachquellen lassen  
Inzwischen Joghurt mit Sauerrahm, Limettensaft und -schale verrühren, leicht salzen
Petersilie hacken
Fertigen Couscous auflockern und mit Salz und Pfeffer abschmecken
mit Limettenjoghurt servieren

Frühstückssmoothie

Für 2 Drinks

80 g gemischte Beeren
1 Orange
1 rosa Grapefruit
1 EL Zitronensaft
2 TL Akazienhonig
3/8 l Sojamilch
2 TL Haferkleie
1 TL Leinöl

Alle Früchte in einem Mixer geben, Zitronensaft, Honig und Sojamilch dazu, kurz mixen, Haferkleie und Leinöl unterühren

Briochestritzel

620 g Mehl
100 g Zucker
100 g Butter
250 g Milch
1 Ei
1 Germ
Salz

Germ in warmer Milch und Zucker auflösen
Germteil herstellen
an warmen Ort zugedeckt gehen lassen

Mit Ei bestreichen

170 Grad ca 30 Minuten

Donnerstag, 14. Mai 2020

Sacher Torte a la Katha

200 Butter
300 Zucker
6 Eier
250 Milch
200 Schoko
300 Mehl
Vanillezucker
Backpulver (ich nehm wenig weil Schnee)

Butter, Zucker, Dotter schaumig schlagen
Schoko zergehen lassen und dazu
Eischnee und Mehl samt Vanillezucker und Backpulver unterheben.
160 Ober-/Unterhitze
ca 1 Stunde

Für Glasur mach ich
1/2 Schlagobers
1/2 Kochschoko
Das ist die beste Glasur 🤤

Sauerteigbrot mit Joghurt und Haferflocken

Vorteig

Sauerteigansatz
100 g Roggenmehl
100 g warmes Wasser

Brotteig

270 g lauwarmes Wasser
130 g Joghurt
250 g Roggenmehl
250 g Weizenmehl
15 g Salz
50 g Haferflocken
10 g Brotgewürz (je nach Intensitätswunsch)
150 g Sauerteig

Am Vorabend den Sauerteigansatz aus dem Kühlschank nehmen, eine Stunde auf Zimmertemperatur bringen und dann mit Roggenmehl und Wasser anfüttern. Zugedeckt mit Geschirrtuch bei Zimmertemperatur stehen lassen (mind. 6 - 8 Stunden), bis der Sauerteig Blasen bildet.

Am nächsten Tag ca. 150 g vom Sauerteig für das Brot wegnehmen und den Rest wieder verschlossen in den Kühlschrank stellen.

Teig in der Küchenmaschen herstellen - ca. 5 Minuten lang kneten. Wird relativ weich/patzig.
Mit Frischhaltefolie abgedeckt gehen lassen - im besten Fall 6 - 8 Stunden.

Brotlaib formen und in ein gut mit Roggenmehl gestaubtes Gärkörbchen geben - Roggenmehl darum, weil es nicht so schnell verbrennt wie Weizenmehl.
Brot nochmals 2 Stunden gehen lassen.
Backofen auf 250 °C vorheizen mit Wassertopf zwecks Dampf
Brot auf Backbleck stürzen und bei 230°C ca. 15 Minuten backen, dann auf 200°C zurückschalten und ca. 30 Minuten fertigbacken
(kommt ein bisschen auf den Backofen an)

Das Brot muss hohl klingen, wenn man auf die Unterseite klopft.