Sonntag, 19. Januar 2020

Schoko-Müsliriegel

100 g feine Haferflocken
50 g Haferkleie
25 g Walnüsse
25 g Haselnüsse
20 g Pistazien
8 getrocknete Aprikosen
1 Handvoll getrocknete Cranberries
6 EL Honig
6 EL Agavendicksaft
2 EL gehobelte Mandeln
2 EL Sesamöl
weiße Schokodrops
Vollmilchschokodrops

Backofen 160°C Umluft
Nüsse (bis auf Mandeln), Cranberries und Aprikosen mit dem Sesamöl in einen Mixer geben und klein hacken lassen

Mischung in eine Pfanne geben, Honig, Agavendicksaft und gehobelte Mandeln zufügen und für 3 - 4 Minuten bei mittlerer Hitze erwärmen, dabei konstant umrühren

Pfanne von der Hitze nehmen, Haferflocken und Haferkleie unterrühren, Müsliriegelmasse auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben und zu einem ca. 1 cm hohen Rechteck formen

Ca. 15 - 20 Minuten backen bis goldbraun
Nach der Backzeit aus dem Ofen nehmen, kurz abkühlen lassen und dann noch warm in Riegel schneiden

Schokodrops schmelzen, Riegel auf einem Ende in weiße, auf dem anderen in Vollmilchschokolade tauchen, trocknen lassen

Power-Müsli-Riegel

60 g Ahornsirup
40 g braunen Rohrzucker
2 EL Butter oder Margarine
180 g Basis-Müsli oder Haferflocken
50 g klein geschnittene Aprikosen oder Rosinen oder Schokodrops
50 g Kernmix

Sirup mit Zucker und Butter in einem Topf unter rühren auflösen
Alle restlichen Zutaten daruntermischen, in die Form füllen und andrücken

160°C Umluft, ca 20 Minuten
In der Form auskühlen lassen, zwischen Backpapier in einer Form kühl lagern

Sesam-Riegel

200 g Sesam
60 g Honig

Sesam in Pfanne anrösten
Honig in einem Topf ca 5 Minuten köcheln lassen
Vom Herd nehmen, Sesam einrühren (ACHTUNG HEISS!!!)
sofort in die Form füllen und glatt streichen
im Kühlschrank durchkühlen lassen
Aus der Form lösen und zwischen Backpapier in einer Dose kühl lagern

Kokos-Cranberry-Riegel

Zutaten für ca. 16 Stück

60 g Honig
40 g Zucker
2 El Butter oder Margarine
120 g Kokosraspel
50 g Chia-Samen
50 g getrocknete Cranberries
50 g Sonnenblumenkerne

Honig mit Butter und Zucker in einem Topf unter Rühren kurz aufkochen, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat
Restliche Zutaten daruntermischen und in die Formen verteilen und andrücken

Umluft 160°C
ca. 20 Minuten in der mittleren Schiene

Riegel in der Form auskühlen lassen und danach herauslösen
Mit Backpapier in einer Dose kühl lagern


Rotweinrehrücken

250 g Butter
250 g Staubzucker
100 g Schokostreusel
4 Dotter
1 Schote Vanille
1 TL Kakao
1 TL Zimt
1/8 l Rotwein
4 Eiklar
1/2 Backpulver
250 g Mehl
Weichsel- oder Ribiselmarmelade
Schokolade zum Glasieren


Butter, Staubzucker, Dotter und Vanille schaumig rühren
Kakao, Zimt, Rotwein dazugeben
Backpulver, Mehl und Schokostreusel vermengen und unterrühren

Schnee unterheben

in einer Rehrückenform bei 160°C ca 30 Minuten backen

Mit Weichsel- oder Ribiselmarmelade füllen und mit Schokolade glasieren

Rotweinkuchen

200 g Butter
200 g Zucker
4 Eier
250 g Mehl
2 TL Zimt
2 TL Kakao
100 ml Rotwein
100 g Haselnüsse gerieben
100 g Zartbitterschokolade gerieben
1 Pck Backpulver

Zimmerwarme Butter mit Zucker und Eier schaumig schlagen
Nach und nach die restlichen Zutaten unterrühren, zum Schluss die geriebenen Nüsse und die geriebene Schokolade untermischen
Teigmenge reicht für eine 26 cm Kastenform
180°C Umluft ca. 45 Minuten

Ev. mit Schokoglasur überziehen

Esterhazyschnitten

1 Pck Vanillezucker
13 Eiklar
120 g Staubzucker
150 g geriebene Haselnüsse
1/2 Pck Vanillepudding
250 ml Milch
1,5 EL Zucker
2 Pck Vanillezucker
200 g Butter
120 g Zucker
3 Dotter
etwas Rum
200 g Kuchenglasur
200 g Staubzucker
Saft einer halben Zitrone
1/2 Eiklar

Eiklar zu Schnee schlagen, Zucker und Vanillezucker dazu, nochmals steif ausschlagen
geriebene Haselnüsse einrühren
Masse auf ein gut gefettetes und mit Mehl bestaubtes Blech 1/2 cm dick aufstreichen
Bei starker Hitze gut durchbacken

Den noch warmen Teig sofort in 5 Streifen von etwa 7 cm Breite schneiden und gleich vom Blech lösen, auskühlen lassen

Creme:
1/4 l Milch und 1/2 Pck Pudding, 1,5 EL Zucker Pudding kochen
auskühlen lassen, zwischendurch öfters umrühren
Butter, Zucker, Vanillezucker und Dotter sehr schaumig rühren, erkalteten Pudding löffelweise einrühren, mit Rum abschmecken

Teigplatten mit Creme bestreichen und übereinanderlegen, den obersten Streifen mit Eiweißglasur überziehen und in die weiche Glasur dünne Striche mit der verflüssigten Vollmilchglasur der Länge nach ziehen. Eine angefeuchtete Messerspitze in Abstand von ca. 3 cm quer durch die Glasur hin- und herziehen

Eiweißglasur: Staubzucker mit Eiklar und Zitronensaft abrühren