Dienstag, 24. April 2018

US Maße - damit ich sie nicht immer suchen muss

                           Mehl/Staubzucker               Butter/Zucker
1/8 cup               15 g                                      30 g
1/4 cup               30 g                                      55 g
1/3 cup               40 g                                      75 g
3/8 cup               45 g                                      85 g
1/2 cup               60 g                                    115 g
2/3 cup               75 g                                    150 g
3/4 cup               85 g                                    170 g
1    cup             120 g                                    225 g

Ounces -> Gramm     x 28         4 ounces = 112 g
pounds -> Kilo           x 0,45     2 pounds = 0,9 kg

tsp = 5 ml
tbsp = 15 ml
1 fl. oz. = 30 ml            15 fl. oz. = 450 ml
1 cup fl. -> ml            x 0,24      3 c = 0,72 l / 720 ml
1 stick butter = 125 g

325°F = 162°C
350°F = 175°C
375°F = 190°C
400°F = 205°C
425°F = 218°C
450°F = 232°C
475°F = 246°C

Weiße Mandel Cupcakes mit Classic Cream Cheese Frosting

Cupcakes:
1 Ei
120 g Zucker
1 P Vanille-Zucker
250 ml Milch
60 g Butter (bei Zimmertemperatur)

gemeinsam aufschlagen

230 g Mehl
2 TL Backpulver
1/2 TL Natron
70 g Mandeln gerieben

versieben und unter Ei-Butter-Mischung geben

Bei 180°C ca 20 Minuten backen

Frosting:
1/2 Stick Butter = 62,5 g
8 oz. Cream Cheese = 224 g
1 - 2 cups Staubzucker = 120 - 240 g
2 tsp Vanilleextrakt

Ersatzweise Weißes Schoko-Toping:
250 g weiße Schokolade
250 ml Obers

aufkochen, in den Kühlschrank geben, wenn kalt aufschlagen und aufspritzen

Sonntag, 25. Februar 2018

Osterreinling

Für den Teig:
250 ml Milch
20 g Germ
30 g Staubzucker
500 g glattes Mehl
70 g Butter
1 Ei, 2 Dotter
5 g Salz

Für die Fülle:
50 g Butter
2 EL Honig
50 g Kristallzucker
1 TL Zimt gemahlen
1/2 TL Kakaopulver
1 Prise Salz
50 g Walnüsse
50 g Rosinen

weiche Butter zum Bestreichen

Dampfl aus Germ, lauwarmer Milch, etwas Zucker und zwei EL Mehr herstellen, mit etwas Mehl bestäuben und 15 Minuten gehen lassen, bis sich das Volumen sichtbar vergrößert

Butter in übriger Milch zergehen lassen, restlichen Zucker einrühren und Ei + Dotter darin verquirlen

in einer Rührschüssel Mehl mit Salz mischen, Dampfl und Butter-Milch-Gemisch dazugeben, in der Küchenmaschine erst 3 Minuten langsam und dann 5 Minuten schnell schlagen, bis sich der Teig vom Schüsselrand löst

30 Minuten zugedeckt gehen lassen, zusammenschlagen und nochmals 15 Minuten gehen lassen

für die Fülle Butter zerlassen, Honig zugeben und gut verrühren, Zucker mit Zimt, Kakao und Salz vermischen, Walnüsse grob hacken

runde, hohe Form (Rein, Kochtopf oder gläserne Auflaufform mit ca. 24 cm Durchmesser mit weicher Butter ausstreichen, Backrohr auf 180°C vorheizen

Teig etwa 1 cm dick zu einem Rechteck ausrollen, mit der Honigbutter bis knapp zum Rand bestreichen, Zimtzucker gleichmässig darauf verteilen, mit Walnüssen und Rosinen bestreuen.

Teig von der Längsseite her eng einsollen und an den Seiten gut zusammendrücken. Zu einer Schnecke gerollt in die Form heben, großzügig mit flüssiger Butter bestreichen und 20 Minuten gehen lassen, im Rohr ca 1 Stunden backen, bis der Reinling eher dunkelbraun als zu hell ist und beim draufklopfen hohl klingt

Überkühlen lassen, lauwarm oder kalt n Scheiben (nicht in Tortenstücken) geschnitten zur Osterjause servieren

Weiße Zimtkipferl

300 g glattes Mehl
100 g Staubzucker
1 Becher Zitronenglasur
1 TL Piment gemahlen
1 Packerl Vanillezucker Bourbon
1/2 TL Zimt gemahlen
250 g weiche Butter
100 g geriebene Mandeln

alle Zutaten (bis auf Piment-Pulver und Glasur) rasch zu einem glatten Teig verarbeiten
in Klarsichtfolie rollen
im Kühlschrank eine Stunde rasten lassen
Teig in fingerdicke Rollen formen
in kleine Stücke teilen und Kipferl folrmen
bei 190°C ca 6 Minuten backen
Kipferl abkühlen lassen
Glasur erwärmen und mit Pimentpulver abschmecken
leicht glasieren und mit Pimentpulver bestreuen


Zimtparfait

3 Eier
200 g Schlagobers
80 g Feinkristallzucker
1 TL gem. Zimt

Auflaufform mit Klarsichtfolie auslegen
1 Dotter und 2 Eier mit Feinkristallzucker 10 Minuten schaumig schlagen
1 TL Zimt untermengen
Schlagobers steif schlagen
alle Zutaten vorsichtig unter die Ei-Zucker-Masse heben
sofort in den Tiefkühler stellen und mindestens 3 Stunden gefrieren lassen
mit Jamaika Rum verfeinern


Sonntag, 19. März 2017

Mohn-Marzipantorte

Biskuitmasse
4 Eier
100 g Zucker
1 Pck backfertige Mohnfüllung (20 g)
100 g glattes Mehl
50 g Speisestärke
2 TL Backpulver

Himbeer-Obersfüllung
200 g Himbeermarmelade
1/2 l Schlagobers
60 g Zucker
2 Pck V-Zucker
1 Pck Sahnesteif

150 g Marzipan für Decke

Für die Masse Eier und Zucker mit dem Mixer schaumig rühren, Mohnmasse unterheben, Mehl, Stärke und Backpulver unterheben.

In Springform (26 m Durchmesser) füllen und glatt streichen. 180°C ca. 30 Minuten.

Torte etwas abkühlen lassen, aus der Form nehmen, stürzen und ganz abkühlen lassen.
Backpapier abziehen und einmal durchschneiden. Springformrand herumgeben.

Marmelade auf den Tortenboden streichen, ca 1 cm breiten Rand freilassen.
Schlagobers mit Zucker, V-Zucker und Sahnesteif aufschlagen, 2/3 aufstreichen, zweiten Teil darauflegen und restlichen Schlagobers oben aufstreichen. Torte zwei Stunden kalt stellen.

Marzipan auf ca. 35 cm Durchmesser ausrollen, Torte eindecken, bis zum Servieren kalt stellen.

Gratinierter Brombeer-Schaum

200 g Brombeeren
1 EL Honig
3 Eiweiß

Backrohr auf 120°C Umluft vorheizen, 2 Souffléförmchen (je ca 12 cm Durchmesser) kalt ausspülen.

Die Brombeeren waschen, mit Küchenpapier trockentupfen und die Hälfte der Beeren und den Honig mit dem Mixstab pürieren. Die Eiweiß steif schlagen und unter das Brombeerpüree ziehen.

Die Masse in die beiden Förmchen füllen, auf ein Backblech stellen und knapp 10 Minuten gratinieren.

Aus dem Rohr nehmen und mit frischen Brombeeren garnieren.