Sonntag, 19. Januar 2020

Rotkraut-Thymian-Risotto von der Gerste

200 g Gerstenkörner - in ein Sieb geben, sehr gut waschen und bis zur weiteren Verwendung in eine Schüssel geben und mit Wasser bedecken
1/2 Kopf Rotkraut - in feine Streifen geschnitten
1 Zwiebel - in feine Würfel geschnitten
1 - 2 Thymianzweige
100 ml Weißwein
200 ml Wasser oder Gemüsefond
60 g Ziegenkäse oder frisch geriebener Parmesan
Salz, Pfeffer
Parmesan zum garnieren
Olivenöl und Butter zum Braten

Gerste abseihen
In einem Topf Rotkraut kurz dünsten, damit es weich wird. Sollte sich Wasser dabei bilden, die Flüssigkeit aufheben und nachher mit ins Risotto gießen.

Zwiebeln in Olivenöl glasig dünsten. Das gedünstete Kraut und anschließend die Gerste sowie Thymianzweige hinzugeben und sanft braten. Mit Wein ablöschen.

Mit Wasser oder Gemüsefond aufgießen bis die Körner bedeckt sind. Immer wieder umrühren und bei  Bedarf Flüssigkeit nachgießen.

Ziegenkäse oder Parmesan und ein bisschen Butter hinzufügen. Auf die gewünschte Konsistenz einkochen, bei Bedarf mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Das Risotto mit Ziegenkäse (nach Geschmack angebraten oder fein gerieben) oder mit frischem Parmesan garnieren.

Keine Kommentare:

Kommentar posten